Partnerschaft für Demokratie in Kiel und FÖRDERKREIS SCHAUSPIEL UND SPRACHE FS&S g.e.V. werben gemeinsam für die Teilnahme an der Bundestagswahl

Im Auftrag des Projekts „Demokratie leben“, gefördert durch die Bundesregierung und die Landeshauptstadt Kiel, stach der Kultursegler der Schule für Schauspiel Kiel eine Woche vor der Bundestagswahl am 24.09.2017 in See. Ausgestattet mit einer vier Meter langen LED Laufschriftanzeige versorgte der kleine Segler mit großem Auftrag die Kieler Bürgerinnen und Bürger täglich von  11 Uhr bis 18 Uhr Förde auf-/ und abwärts mit Zitaten und Aufrufen, die an das demokratische Gut der freien Wahl und die Pflicht jedes Wahlberechtigten erinnern sollte, dieses Gut durch die Teilnahme an der Bundestagswahl aktiv zu erhalten und zu schützen.

„Demokratie heißt, die Wahl haben. Diktatur heißt, vor die Wahl gestellt sein (Jeannine Luczak); „Die Würde des Menschen besteht in der Wahl“ (Max Frisch); „Wählen gehen ist wie Zähneputzen: Es ist lästig, aber wenn man’s nicht macht, wird’s braun“ (Hanna Jauer) …

Die stetig wechselnden Aufrufe zitierten große Literaten, Philosophen, Menschen des öffentlichen Lebens und Bürgerinnen und Bürger Kiels gleichermaßen und gaben humorvollen wie ernsthaften Anstoß, sich der eigenen Verantwortung bewusst zu werden und Demokratie aktiv mitzugestalten. Durch das spätsommerliche schöne Wetter wurde die Botschaft auf der Laufschriftanzeige tausendfach gesehen und hundertfach gefilmt oder fotografiert, von flanierenden und sitzenden Menschen am Ufer, auf den Fördedampfern, Kreuzfahrern, Fährschiffen und Oldtimern, von den Seglern- und Motorbootfahrern auf der Innenförde mit dutzendfachen positiven Rückmeldungen über Gestik und Mimik der Lesenden.

www.kultursegler-kiel.de